Chemie - Referendar/-in mit Lehramtsstudium

für diese Person ist noch kein Foto vorhanden

Judith Klusinsky

 

Hauptamtlich unterrichte ich angehende Chemisch-technische Assistent/-innen in Theorie und Praxis an der Justus-von-Liebig-Schule in Hannover. Ich bin an der Schule sehr vielfältig eingebunden und habe so einen breitgefächerten und abwechslungsreichen Schulalltag.

Meine Erfahrungen aus dem Schulleben bringe ich seit einigen Jahren als Leiterin des fachdidaktischen Seminars Chemie in das Studienseminar Hannover und zukünftig auch in Braunschweig ein. Mir bereitet es große Freude, zu qualifizierende bzw. vorzubereitende Lehrkräfte bei ihrem Berufseinstieg zu unterstützen.

„Chemie habe ich noch nie verstanden!“ hört man häufiger, wenn man in einem ungezwungenen Gespräch auf Naturwissenschaften zu sprechen kommt. Dies liegt zum einen daran, dass die Chemie eine sehr komplexe, stark fachsystematisch geprägte Wissenschaft ist. Vieles hängt voneinander ab, beeinflusst sich oder baut aufeinander auf. Wir Chemiker bedienen uns einer aufwendigen Fachsprache und Symbolik und verwenden viele Modelle für Vorgänge auf Teilchenebene, die wir nicht sehen können. Wir wenden diese Modelle ständig auf neue Problemstellungen an und erweitern sie dabei stetig. Dies führt dazu, dass Grundlagenwissen gefühlt permanent verfügbar sein muss und sich Schüler/-innen daher schnell vom Unterricht abgehängt fühlen.

Unser Ziel ist es, mit Ihnen gemeinsam Strategien zu erarbeiten, wie man Chemieunterricht für jedermann verständlich, interessant und damit anwendungsorientiert und abwechslungsreich gestaltet. Relevante Themen hierfür sind z.B.:

  • Handlungsorientierung im Chemieunterricht
  • Problemorientierung im Chemieunterricht
  • Unterrichtseinstiege und Motivation im Chemieunterricht
  • Lernsituationen im Chemieunterricht gestalten
  • Sicheres Experimentieren im Chemieunterricht
  • Modelle im Chemieunterricht
  • Didaktische Reduktion im Chemieunterricht
  • Methoden im Chemieunterricht sicher und lernwirksam anwenden

Wir planen Experimente für den Chemieunterricht und nutzen im Anschluss das Labor als Lernort, um diese dort praktisch durchzuführen und aus fachdidaktischer Sicht auszuwerten.

Als außerschulischen Lernort besuchen wir z.B. das Schulbuchzentrum, um aktuelle Medien für den Chemieunterricht kennenzulernen. Auch hier steht die praktische Anwendung im eigenen Unterricht im Vordergrund.

Die Ausbildung im Unterrichtsfach Chemie kann grundsätzlich in Abhängigkeit der jeweiligen Fachrichtung an allen Ausbildungsschulen im Einzugsgebiet des Studienseminars erfolgen.