Startseite


ab September 2019 - Beratungscafé


- Gesunde Smoothies und Meditation in der Aktiven Pause am Studienseminar Braunschweig

Zu einem gesunden Lebensstil gehört: Bewegung, frische Luft, ausreichend Entspannung und natürlich eine gesunde Ernährung. Laut Ernährungsexperten soll ein Mensch fünf Portionen Obst oder Gemüse am Tag essen. In einem stressigen und oft herausfordernden Schulalltag ist das oft gar nicht so leicht. Drei Referendarinnen hatten die perfekte Lösung für das Dilemma: Smoothies aus Obst und Gemüse enthalten nämlich viele Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe. Der Power-Mix lässt sich beliebig kombinieren und an jeden Geschmack anpassen. Also wurde zur Mittagszeit im Seminar kräftig geschnitten, gemixt und probiert: Das Ergebnis fand reißenden Absatz.

In der darauffolgenden Woche ging es zur aktiven Pause deutlich stiller zu: Hier gab es eine Einführung in die Meditation. Meditation ist eine Achtsamkeitstechnik, die dabei hilft, sich der eigenen, wahren Natur bewusst zu werden und zu lernen, den eigenen Fokus bewusst zu lenken. Meditation ist überall möglich, schon drei tiefe, bewusste Atemzüge können reichen, um sich im Hier und Jetzt zu erleben und aus Gedankenkreisen zu befreien. Deshalb war die erste kleine Übung eine Atemübung zur Herstellung des inneren Gleichgewichts. In einer zweiten Übung ging es um Mudras und Mantras, die helfen, den Energiefluss zu stärken und eine positive Sicht auf das Leben einzunehmen.

Danke an alle Pausengestaltende und Teilnehmende!

Fenja Buskühl/StS Braunschweig


30. und 31.08.2019 - Erasmus+ Vorbereitungswochenende in der politischen Bildungsstätte Helmstedt

Auch in diesem Jahr findet vom 28.09. bis 12.10.2019 eine gemeinsame Erasmus+ Mobilität der beiden Studienseminare Hannover und Braunschweig für das Lehramt an berufsbildenden Schulen statt. Diesmal geht die Fahrt nach Caldas da Rainha in Portugal. Thematischer Schwerpunkt ist die Lehreraus- und -weiterbildung im portugiesischen Berufsbildungssystem unter den Schwerpunkten Nachhaltigkeit, Inklusion und Digitalisierung. Hierzu trafen sich am 30. und 31.08.2019 die teilnehmenden Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst sowie berufsbegleitend zu Qualifizierende im Theorie- und Fachpraxisunterricht mit den Fachleiterinnen zu einem Blockseminar in der politischen Bildungsstätte Helmstedt. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Bildungsprogrammen der EU sowie dem Vergleich der Bildungssysteme in Portugal und Deutschland, diente das Vorbereitungswochenende auch dem besseren Kennenlernen und einer gezielten Organisation der geplanten Unterrichtshospitationen und Betriebsbesichtigungen vor Ort. Die Erasmus+ Mobilität kann in diesem Jahr durch einen seminarinternen Blog auf Instagram verfolgt werden.


Juni 2019 - Drehlehrgang für die Quereinsteigende Metalltechnik oder: Wie drehe ich mir einen Flaschenöffner?

„Wir unterrichten Drehen, aber standen zum größten Teil noch nie an einer Drehmaschine!“, diese Darstellung einer sehr unbefriedigenden Situation für die Lehramts-Quereinsteigenden Metalltechnik stand am Anfang.

Rüdiger Hadel, Leiter des Fachseminars Metalltechnik, der an der Heinrich-Büssing-Schule in Braunschweig unterrichtet, wurde gefragt, ob er nicht eine Kurzschulung ermöglichen könnte. Dieser fragte seinen Kollegen Peter Krammer, einen Zerspanungsfachmann mit Leib und Seele, der sofort zusagte und sich die Genehmigung beim Abteilungsleiter Dr. Michael Huck und Schulleiter Jürgen Beißner einholte. Das war nicht selbstverständlich, denn hier handelte es sich um eine Leistung, die zunächst mal nicht der Schule, sondern dem Seminar bzw. vor allem den acht Quereinsteigerinnen und Quereinsteigern zu Gute kommt - und das bei einer Unterrichtsunterversorgung!

Die praktische Arbeit begeisterte alle sichtlich: In acht Unterrichtsstunden schafften es alle Kursteilnehmerinnen und –teilnehmer, einen formschönen Flaschenöffner an der Drehmaschine herzustellen.„Endlich einmal die Schalthebel an der Maschine bewegen und ein praktisches Gefühl für das Spanen bekommen!“, begeistert sich Teilnehmer Christoph Grabau: „Jetzt kann ich endlich mit den Schülerinnen und Schülern mitreden“. Dr. Benjamin Rommel freute sich, dass er das erste Mal mit dem automatischen Vorschub arbeiten konnte: „Davor hat man ja erst einmal etwas Respekt.“ Sein positives Fazit: „Da ich das jetzt in der Praxis erlebt habe, kann ich mir das im Fachtheorieunterricht viel besser vorstellen, wenn ich mit den Schülerinnen und Schülern zum Beispiel einen Arbeitsplan erstelle.“ Viele Dinge stünden einfach nicht im Lehrbuch.

Auch die gelernte Augenoptikerin Merle Hübner und der gelernte Schornsteinfeger Julian Fingerhut waren von der sehr fachkompetenten und pädagogisch überzeugenden Art Peter Krammers begeistert und haben ohne Vorkenntnisse den Flaschenöffner fertigstellen können. Peter Krammer gab das Lob zurück: „Mit solch hoch motivierten „Lernenden“ habe ich noch nie gearbeitet. Das hat mir auch viel Spaß gemacht.“

Bei dem anschließend vertilgten alkoholfreien Radler bestanden alle Flaschenöffner den Funktionstest.


28.06.2019 - Abschlussfeier nach erfolgreicher Qualifikation im Studienseminar

Mit Stolz und Freude haben vor den Sommerferien 11 frischgebackene Lehrerinnen und Lehrer für Fachpraxis eine feierliche Zertifikatübergabe erlebt. Derzeit noch in Ausbildung befindliche Lehramtsanwärter/-innen haben diese Feier gestaltet. Über gemeinsame Ausbildungserlebnisse aller Art wurde gelacht, nicht zu kurz kamen aber auch Reflexion und Würdigung der Anstrengungen. Viele gute Wünsche wurden ausgesprochen, es war ein ganz besonderer Tag für die Absolventinnen und Absolventen sowie gleichermaßen für die Ausbildenden des Studienseminars.

Anerkannt und glücklich gehen diese neuen Lehrkräfte nun an ihren Schulen in Niedersachsen in das neue Schuljahr – professionell und sicher in ihrer Unterrichtsdurchführung.


29.05.2019 - Braunschweiger Schulbuchmesse

… auch die 9. Schulbuchmesse im Studienseminar Braunschweig war wieder ein voller Erfolg: Die großen renommierten Schulbuchverlage stellten ihre Neuerscheinungen und Neuauflagen dem interessierten Fachpublikum vor, das kritische „Vergleiche vor Ort“ vornehmen konnte. Versüßt wurde die Schulbuchmesse durch eine Vielzahl von Kuchenleckereien, die die jungen Lehrkräfte des Studienseminars anboten.


29.05.2019 - Achtsamkeit im Lehrerberuf durch Meditation – Erfrischt in den Nachmittag

Aktive und gesunde Pause im Studienseminar: Unter dem Motto „Gesund durch Meditation“ haben LiVs und andere Mitarbeitende einmal kräftig durchgeatmet – nicht nur Jon Kabat-Zinn bezeichnet dies als ein erfolgreiches Tool, um mit den alltäglichen Herausforderungen im (Lehrer-)Alltag umzugehen. Auch im Seminar ist es ein Angebot, um einen achtsameren und damit gesünderen Umgang mit sich selbst zu ermöglichen.

Oftmals begleiten uns viele Gedanken und es fällt schwer, diese vorbeiziehen zu lassen. Die Fokussierung auf den Atem hilft dabei, im „Hier und Jetzt“ und ganz bei sich anzukommen, um diese Gedanken loslassen zu können. Am 29.05.2019 konnten die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Pause in die Welt der geleiteten Meditation eintauchen. Unter der Anleitung der Fachseminarleiterin Gesundheitswissenschaften (Fenja Buskühl) und mit dem Motto ‚Erfrischt in den Tag‘ wurde dafür gesorgt, den Geist zu erfrischen, so dass die Teilnehmer „wie beseelt“, „frisch" und „mit wolkenlosen Gedanken“ den Seminaralltag weiter verfolgten. Das klare Wasser innerhalb der Meditation führte ganz ohne kalte Dusche zu einer gedanklichen Erfrischung. Achtsamer Umgang mit sich selbst ist einer der Schlüssel zu einem gesunden Lehrerdasein.

Übrigens: Jedes bewusste Atmen ist achtsamer Umgang mit sich selbst. Das kann man beim nächsten Warten an der Ampel oder in einer Kassenschlange unbemerkt tun und einfach mal kräftig und bewusst durchatmen.


22.05.2019 - Aktive Pause: „Fit mit grünen Smoothies“

So abwechslungsreich kommt die gesunde Pause am Studienseminar Braunschweig daher: Nach Pausen der Bewegung, Entspannung und Atmung kam jetzt die Ernährung ins Spiel: „Ernährungsexperte“ und Fachleiter Andreas Winsemann (Lebensmittelwissenschaften) zauberte mit dem Stabmixer gesunde Vitamine ins Glas.

Die Magie der grünen Smoothies kommt vom Pflanzengrün, es enthält besonders viele Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe, deren Bedeutung immer noch unterschätzt wird. Die sekundären Pflanzenstoffe wie Chlorophyll, der grüne Pflanzenfarbstoff, liefern ebenfalls einen wichtigen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden.

Eine gesunde Ernährung ist auch im Alltag der Lehrkräfte wichtig. Deshalb wurde im Rahmen der aktiven Pause ein grüner Smoothie für alle Kolleginnen und Kollegen im Foyer des Seminars serviert. Aus Banane, Apfel und Gurke wurde in wenigen Sekunden ein gesunder Pausensnack püriert und im Glas serviert. Die Resonanz war beeindruckend. Alle haben das Getränk als wohlschmeckend empfunden, auch wenn es dem einen oder anderen etwas an Süße fehlte. Aber gerade der Verzicht auf gezuckerte Lebensmittel fördert die Gesundheit.

Übrigens: Das Rezept zur Herstellung senden wir Ihnen gerne zu!


07.05.2019 - Wozu darf ich als Lehrkraft Stellung beziehen? Wann und wie zeige ich Haltung?

"Lehrerinnen und Lehrer zwischen Haltung und Zurückhaltung" lautete der Titel eines Moduls im Rahmen der Einführungsveranstaltung der neuen LiVs am StS BS. Anhand von Fällen aus dem Schulalltag diskutierten die Teilnehmenden, ob Lehrerinnen und Lehrer in der Schule zu politischen Themen Haltung zeigen oder sich enthalten sollen. Dabei positionierten sie sich rechtlich begründet und ihrem Beamtenstatus entsprechend im Sinne des Erziehungsauftrags, der Demokratieerziehung oder des Neutralitätsgebots. 

"Jetzt fühle ich mich schon viel sicherer und wohler" - nur eine der Rückmeldung unseres neuen Jahrgangs 1905.

Herzlich willkommen am Studienseminar in Braunschweig!


02.05.2019 - Neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst eingestellt und vereidigt

Wir freuen uns über unseren neuen Jahrgang 1905! Unsere neuen, motivierte Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst haben ihre Einführungswoche in der politischen Bildungsstätte Helmstedt und in den Räumen des Studienseminars mit viel Spaß und vielen Informationen absolviert. Was beachte ich an meinem ersten Tag an meiner neuen Schule? Was erwartet mich in meinem Vorbereitungsdienst? Und was ist eigentlich „guter Unterricht“? Eine intensive Woche voller neuer Erkenntnisse – direkt einsetzbar im eigenen Unterricht – geht zu Ende.

Wir wünschen unseren „Neuen“ einen erfüllenden Start in das Lehramt mit viel Freude und Erfolg.


29.04.2019 - Wie werde ich Lehrerin oder Lehrer an berufsbildenden Schulen? „Schüler-Lehrer-Akademie“ gibt Einblicke!

Gute Erfahrungen mit dem „Seitenwechsel“ in der Schule - Schülerinnen und Schüler testen das Lehramt für berufsbildende Schulen: Von Januar bis April 2019 fand die Schüler-Lehrer-Akademie in der Regionalabteilung Braunschweig statt. Auf Grund des eklatanten Lehrermangels an berufsbildenden Schulen in den technischen Fachrichtungen wurde dieses Projekt erstmalig auch in Braunschweig initiiert. Ziel des Projektes ist es, Berufsschullehrkräfte zu akquirieren und Schülerinnen und Schülern an Berufsbildenden Schulen einen Einblick in den Werdegang und den Berufsalltag einer Lehrkraft an berufsbildenden Schulen zu geben. Im Fokus standen die Fachrichtungen Elektro-, Metall- und KFZ-Technik.

Das Niedersächsische Kultusministerium und die Stiftung NiedersachsenMetall führten das Projekt gemeinsam mit dem Studienseminar Braunschweig für das Lehramt an berufsbildenden Schulen, der Leibniz Universität Hannover, den berufsbildenden Schulen der Region, der IHK, der Handwerkskammer und BS|Energie durch.

Im Rahmen dieser Veranstaltung besuchten die Teilnehmenden der Schüler-Lehrer-Akademie am 13. Februar gemeinsam mit Projektbegleiter und Ausbilder Matthias Prütz das Studienseminar, da hier im Anschluss an das Lehramtsstudium der zweite Teil der Berufsschullehrerausbildung durchgeführt wird. Die Schülerinnen und Schüler der berufsbildenden Schulen der Region hatten die einzigartige Möglichkeit, sich intensiv mit Lehrerinnen und Lehrern im Vorbereitungsdienst der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik auszutauschen. Durch die Offenheit aller Teilnehmer/innen wurden in einer ersten Kennenlernphase viele Fragen zur Lehrerausbildung geklärt, Zweifel beseitigt und Kontaktdaten ausgetauscht.

Unter der Anleitung von Fachleiter Jens Hilmer wurden dann in einem Kompaktseminar erste Grundlagen zur Planung und Durchführung von Unterricht erarbeitet. Es gelang gemeinsam, eine schülerzentrierte Unterrichtsstunde zum thematischen Inhalt „Trigonometrische Funktionen“ zu entwickeln. Das Besondere hierbei war, dass die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit erhielten, diesen Unterricht später an ihrer eigenen Schule durchzuführen und somit erstmalig selbst zu unterrichten. Hier unterschied sich der Ablauf der Schüler-Lehrer-Akademie zu den anderen Regionalabteilungen, die keinen Unterrichtsversuch der Teilnehmer/innen vorsahen.

Durch die tatkräftige Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer im Vorbereitungsdienst entstanden beeindruckende Ergebnisse, die bei den Schülerinnen und Schülern einen positiven Eindruck hinterließen. Eine nachträgliche Rückmeldung ergab, dass ausschließlich gute Erfahrungen im ersten eigenständig durchgeführten Unterricht gesammelt wurden.

Im Anschluss an die Erarbeitungsphase gab es eine Feedbackrunde mit Seminarleiter Frank Wachsmann. Besonders erfreulich fielen die klaren und zielorientierten Aussagen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schüler-Lehrer-Akademie auf. Diese ließen erkennen, dass ein klares Bild des Berufsschullehrers entstanden ist. Bei einigen wurde der Wunsch gestärkt, im Anschluss an die schulische Ausbildung ein Lehramtsstudium zu beginnen.

Zum Projektabschluss trafen sich alle beteiligten Personen zu einer gemeinsamen Veranstaltung im Kultusministerium in Hannover. Hier wurden die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Regionalabteilungen geehrt. Den Höhepunkt markierte die Übergabe der Teilnahmezertifikate, die durch Melanie Walter, Leiterin der Abteilung Berufliche Bildung, übergeben wurde.


15.03.2019 - Food Trends und Self-Cooking-Center: Trendsuche auf der INTERNORGA

Studienseminar auf der Spur internationaler Trends: Die Lehrkräfte für Fachpraxis besuchten mit dem fachdidaktischen Seminar Hauswirtschaft und Ernährung im Rahmen einer Seminarsitzung am 15.03.2019 die INTERNORGA, eine internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckerei und Konditorei in Hamburg. Ziel war es, neueste, auch internationale Entwicklungen aufzuspüren und für die Ausbildung in berufsbildenden Schulen nutzbar zu machen.

Alle Seminarteilnehmer hatten sich vorab entschieden, Informationen zu unterschiedlichen Themenbereichen zu sammeln und diese im Seminar zu präsentieren: Food Trends, neue Küchentechnik (Self-Cooking-Center) ggf. Einsatz im Fachpraxisunterricht, betriebliches Gesundheitsmanagement an Berufsbildenden Schulen und Snacks für den Pausenverkauf.

Beim Messebesuch wurde deutlich, dass in diesem Jahr Schwerpunkte auf dem Thema Bio-Erzeugnisse und Nachhaltigkeit liegen.

Für die Teilnehmenden war es eine gelungene Veranstaltung mit vielen neuen Eindrücken, guten Gesprächen und positivem Feedback.


28.02.2019 - Seminar SPEZIAL: Wie unterrichte ich Rechnungswesen kompetenzorientiert?

35 motivierte und neugierige Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen am 28. Februar zu einem Seminar SPEZIAL in den Räumen des Studienseminars Braunschweig zusammen. Viele erfahrende Lehrkräfte, aber auch Studierende mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung oder entsprechende Fachleitungen waren dabei.

Die Referentinnen Yvonne Mick und Beate Richter versetzten die Profis in die Rolle der Lernenden, reflektierten gemeinsam aus der Rolle der Lehrkräfte und regten zu intensiven Diskussionen an. Der Einsatz der exemplarischen Materialien wurde auf den Einsatz in unterschiedlichsten Schulformen überprüft.

Fazit 1: Ein spannender und gewinnbringender Tag für alle.

Fazit 2: 26 der Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben noch an diesem Tag einen Arbeitskreis gebildet – ganz im Sinne der Vernetzung.

Wir freuen uns, dass alle Phasen der Lehrkraftbildung bei uns zusammenkommen und über Unterrichtsentwicklung diskutieren. Wir sagen: DANKE!


13.02.2019 - Studienseminar LIVE

Berufsschullehrkräfte gesucht! Warum es sich lohnt, das BBS-Lehramt zu studieren, erleben jetzt mehrere Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Schüler-Lehrer-Akademie zum ersten Mal in der Region Braunschweig. Gemeinsam mit Referendaren aus den beruflichen Fachrichtungen Metall-/Fahrzeug- und Elektrotechnik lernen interessierte Abiturienten in mehreren attraktiven Veranstaltungen den Weg ins Lehramt an berufsbildenden Schulen kennen. Dabei lernen die Teilnehmenden die verschiedenen Lernorte auf dem Weg ins Lehramt kennen: Die Module der Akademie finden in der Uni, im Studienseminar und in verschiedenen berufsbildenden Schulen statt.
Am 13.02.2019 ging es unter dem Titel "Studienseminar LIVE" in unser schönes Studienseminar.

In mehreren intensiven Stunden erstellten die Teilnehmer eine Planung für einen Unterricht, den sie selbst am 04.03.2019 in ihrer Schule durchführen werden. Die hoch motivierten Teilnehmer wurden dabei tatkräftig von Lehrkräften im Vorbereitungsdienst unterstützt. Die Zusammenarbeit klappte vortrefflich, was sich in den Arbeitsergebnissen und der Zufriedenheit aller Beteiligten zeigte.


16.01.2019 - Ein „atmungsaktives“ Gehirn trainieren - Brain-Gym ®

Neues Jahr - neue Vorsätze... und schnell hängt man doch wieder in den alten Mustern. Stundenlanges Sitzen vor dem Computer, hohe Arbeitsbelastung, hohe Anforderungen, der eigene Anspruch, wenig Zeit zum Durchatmen und jetzt auch noch Bewegung...? Das macht uns nicht nur physisch, sondern auch psychisch müde. Aber muss es denn immer das Fitnessstudio sein, um dem entgegenzuwirken? Nein, muss es nicht! Es genügt oft auch eine aktive Pause!

Unser Motto im Januar: Brain-Gym ®; schnell und effektiv die Lern-, Konzentrations- und Gehirnleistung aktivieren und verbessern.

Am 16.01.2019 haben Kolleginnen und Kollegen in der aktiven Pause des Seminars an einer Reihe animierender Übungen teilgenommen, um in kürzester Zeit wieder physisch und psychisch durchzustarten! Die einzelnen Übungen haben uns bewusst und unbewusst gefordert. Das führte dazu, dass aus dem Übungsraum kreischendes Gelächter zu hören war. Ja, ja... schon einzelne Übungen können eine positive Wirkung auf unser Geist-Körper-System haben. Wir haben gelernt, dass wir eine ganzheitliche Entwicklung unseres Lernens vor allem durch Bewegung stimulieren können. Lassen Sie uns bewegt bleiben!

Übrigens: In der nächsten aktiven Pause steht Bürostuhlgymnastik auf dem Plan!


11. bis 19.01.2019 - Skifahren

Seminar Sportdidaktik und Erlebnispädagogik– „Skifahren“

In diesem Jahr fand die festinstallierte Veranstaltung unter besonderen Bedingungen statt. Während die Medien über das diesjährige Schnee- und Verkehrschaos berichteten, stand die Absage des Kurses kurz bevor. Nach intensiver Abwägung der sicherheitsrelevanten Fragen wurde die Anreise dennoch in Angriff genommen und gelang ohne besondere Vorkommnisse. Ankunft war nicht im Schneechaos, sondern bei bestem Sonnenschein.

Es folgten sechs Skitage, die die Gruppen der Studienseminare Braunschweig und Hannover mit den Schülern der Multimediaschule Hannover mit Basislager auf dem Berggasthof mitten im Skigebiet absolvierten. Die LiV übernahmen die Anleitung der Schülergruppen am Vormittag und wurden zur Verbesserung des eigenen Fahr- und Schulungsvermögens am Nachmittag in die aktuellsten Möglichkeiten der Vermittlung des Ski- und Snowboardfahrens unterwiesen. Wegen der intensiven Schneeverhältnisse stand zudem eine Einführung in der Lawinenkunde und deren Gefahrenabschätzung auf dem Programm.

Für 2020 ist der nächste Skikurs des Studienseminars Braunschweig geplant.


19.12.2018 - Wie gestalte ich professionelle Flipcharts? Flipchart-Workshop zum Jahresabschluss trainiert Visualisierungskompetenz

Kreativ und voller Impulse: So endete der letzte Ausbildungstag in 2018 für rund 40 Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und einige ihrer Ausbilderinnen und Ausbilder.

Nach einem kurzen Impuls zu Sinn und Nutzen von visuellen Gestaltungselementen in der Unterrichtsarbeit erarbeiteten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in fünf Stationen die Grundlagen zur Verbesserung des Schriftbildes, der Gestaltung von Flipcharts mit Rahmen, Symbolen, Figuren und professioneller Coloration. Abschließend durften die neuen Erkenntnisse und geübten Fertigkeiten gleich in einer ersten professionellen Flipchartgestaltung gesichert werden.

„Dass allein die Stifthaltung und kleine Impulse zur Gestaltung einen so großen Effekt erzielen, hätte ich nicht erwartet“, resümierte Florian Armbrust seine Erfahrungen im Workshop. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentierten am Ende alle stolz ihre Ergebnisse und gaben sich gegenseitig Tipps und Empfehlungen zu Gestaltungselementen.

Aufgrund der großen Nachfrage wird es einen Wiederholungstermin im Frühjahr 2019 für alle diejenigen geben, die im Dezember nicht dabei sein konnten.


05.12.2018 - Tag der Ausbildungslehrkräfte

Traditionell fand auch in diesem Jahr der Tag der Ausbildungslehrkräfte im Studienseminar Braunschweig für Lehrer für berufsbildende Schulen statt. Geboten wurde spannende Angebote und Workshops, in denen sich die Ausbildungslehrkräfte aus der gesamten Region von Hann. Münden bis Gifhorn über Wissenswertes in den verschiedenen Workshops nach Ihren Wünschen informieren konnten.

Ein Schwerpunkt der Workshops lag in diesem Jahr auf dem Seminarprofilschwerpunkt „gesund“, der durch die Workshops: „Stress managen“ und „Feedback kultivieren“ deutlich wurde. Durchgeführt wurden diese Angebote von externen Profis, nämlich von Frau Dr. Leske und Herrn Schwarz von der Landesschulbehörde.

Neben den Workshops gab es noch ausreichend Zeit für Gespräche zwischen den Ausbildungslehrkräften und den Fachleitungen aller Fachrichtungen und Unterrichtsfächer.

Ein gelungener Tag! Gerne wieder in Ihrem Studienseminar


01.12.2018 - Stephanie Joppich ist neue Ständige Vertreterin des Seminarleiters am Studienseminar Braunschweig für das Lehramt an berufsbildenden Schulen

Mit Wirkung vom 1. Dezember 2018 ist Stephanie Joppich als Ständige Vertreterin des Seminarleiters des Studienseminars Braunschweig LbS ernannt worden. Herr LRSD Stefan Beckermann hat ihr in einem kleinen persönlichen Rahmen die Verfügung überreicht. Auf der folgenden Dienstbesprechung wurde Stephanie Joppich vom Kollegium des Studienseminars mit sehr wertschätzenden und humorvollen Worten im Amt begrüßt, bevor gemeinsam auf die Ernennung angestoßen wurde. Das Leitungsteam des Studienseminars Braunschweig LbS ist wieder komplett!


24.11.2018 - Welche Möglichkeiten des Einstiegs in das Lehramt an berufsbildenden Schulen gibt es? Fachleitungen und Schulleitungen informieren auf der „Meister und Master“ in der Braunschweiger Stadthalle

Mit dieser Nachfrage haben weder die Veranstalter noch die Vertreter des Studienseminars Braunschweig LbS gerechnet. In über 150 Einzelberatungen am Messestand, in zwei einstündigen Bühnentalks und weiteren Vorträgen informierten sieben Fachleitungen und zwei Schulleitungen über sechs Stunden durchgängig die Interessenten an einem Lehramt an berufsbildenden Schulen. Die langen Schlangen am Stand des Seminars waren auch für die Vertreter der Presse der Hingucker des Tages.

Geduldig wurden alle Fragen von „wie kann ich als Quereinsteiger in das Lehramt einsteigen“ über „welche Fachrichtungen und Unterrichtsfächer sind besonders gefragt“ bis zu „welche Abschlüsse benötige ich konkret“ oder „reicht auch ein Bachelorabschluss, um mit der Qualifizierung zu beginnen“ beantwortet. Am Messestand kannten Claudia Frank, Stephanie Joppich und Anja Stedeler zu allen Fragen hilfreiche Tipps. 

Im von Seminarleiter Frank Wachsmann moderierten Bühnentalk gaben Petra Gellermann und Robert Ottens in der Stadthalle Tipps aus Sicht der Schulleitungen. Die Fachleitungen um Kathrin Briesemeister, Volker Klein und Ekkehard Fey ergänzten mit Hinweisen aus der Sicht der Lehrkräfteausbildung. Auch hier – was für ein Interesse! Die Stühle reichten nicht aus, die Räume waren für den Andrang zu klein. Ein Fazit des Tages gab es aus dem Mund von allen Interessenten: Dieser Besuch hat sich gelohnt!

Bild 1: Ruhe vor dem Sturm    
Bild 2: über 150 Einzelberatungen am Messestand   
Bild 3: Bühnentalk Fachleitungen und Schulleitungen aus der Ausbildungsregion Braunschweig

22.11.2018 - 1. Tag der internationalen Bildung am Studienseminar Braunschweig LbS – von Workshops, BEST-PRACTICE-MOBILITÄTEN und begeisterten Europäern

Die Europa- und Erasmus+ Beauftragten der Ausbildungsschulen unserer Region sowie europainteressierte Lehrkräfte trafen sich erstmalig im Studienseminar Braunschweig, um miteinander in angenehmer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen.

In Grußworten machten Myra König aus der Sicht einer ehemaligen Referendarin, Carsten Melchert aus der Sicht der Schulleitungen und Frank Wachsmann aus der Sicht der Lehrkräfteausbildung die Bedeutung von Mobilitäten für Lernende und Lehrende deutlich.

Im Rahmen eines World Cafés begeisterten sechs Workshops, in denen wichtige Frage- und Problemstellungen zu den Europaaktivitäten der Schulen bearbeitet und diskutiert wurden. Mit großer Expertise und Motivation leiteten Expertinnen und Experten der Europaschulen, der Niedersächsischen Landesschulbehörde und der Handwerkskammer die Workshops. Von „Wie werde ich Europaschule?“ bis zu „Wie evaluiere ich meine Mobilitäten?“ waren alle sechs Workshops stark nachgefragt. Auch die Pausen wurden durch intensive Gespräche genutzt – die Teilnehmer tauschten viele Erfahrungen und Tipps aus.

Sehr große Zustimmung fand ebenfalls die neue Broschüre des Studienseminars: "Europa macht Schule" – eine Übersicht über "best practice" Mobilitätsprojekte berufsbildender Schulen der Region Braunschweig und des Studienseminars. Auf dieser Basis wurden schnell gezielte Kontakte geknüpft, vertieft und Netzwerke in der Region gebildet!

Wir sagen DANKE für die Stimmung dieses gemeinsamen europäischen Tages, der von unserer Europabeauftragten Anja Stedeler federführend geplant wurde!

Und hier ein paar Eindrücke von unseren Gästen:

„Tolle Gespräche, tolle Menschen, toller Tag“ (Tobias Woithe, Koordinator für europäische und internationale Angelegenheiten, NLSchB)

„Wir begrüßen und unterstützen die Aktivitäten der Schulen und des Studienseminars – eine tolle Veranstaltung“ (Abteilungsleiter „Berufsausbildung und Berufliche Weiterbildung“, IHK)

„Viele Informationen kompakt vermittelt“, Annika Vothmann, Helene-Engelbrecht-Schule Braunschweig)

„Viele tolle Anregungen und Ideen, wir haben viel mitgenommen“ (Sandra Beitze, BBS Duderstadt)

„Ein toller, informationsreicher Tag mit einer super Organisation, tollen Materialien und interessanten Workshops“ (R. Jenssen, BBS Fredenberg)

„Danke, ein wertvoller Austausch, gute Tipps und Lust auf Europa“ (Team der BBS 2 Osterode a. Harz)

„Kurzweilig, kompetenz, engagiert und hochmotiviert, top vorbereitet und strukturiert durchgeführt – gerne wieder“ (Claudia Blechinger, AMT Wolfsburg)

„Eine inhaltlich hervorragend geplante Veranstaltung, vielen Dank“ (BBS V Braunschweig)

„Tolle Organisation, super Konzept“ (Sven Kalus, BBS II Wolfsburg)


14.11.2018 - Herzlich willkommen am Studienseminar Braunschweig für das Lehramt an berufsbildenden Schulen

Nach guter Braunschweiger Tradition hat der jüngste Jahrgang 1805 ein Begrüßungsfrühstück für die „Neuen“ ausgerichtet und sie herzlich im Seminar willkommen geheißen. Neben kulinarischen Genüssen gab es wertvolle Informationen über die Region Braunschweig, eine Rallye durch das Studienseminar sowie Interessantes und Humorvolles über die Fachleitungen. Weiterhin wurden die Zusatzqualifikationen vorgestellt, die – je nach individuellen Interessen und Kompetenzen – von den Referendarinnen und Referendaren angewählt werden können. Wir sagen: herzlich willkommen, lieber Jahrgang 1811 und für die kommenden 18 Monate viel Erfüllung und Erfolg am Studienseminar mit Herz!


01.11.2018 - Neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst eingestellt und vereidigt

Wir freuen uns über unseren neuen Jahrgang 1811! Achtzehn motivierte Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst haben ihre Einführungswoche in der politischen Bildungsstätte Helmstedt und in den Räumen des Studienseminars mit viel Spaß und vielen Informationen absolviert. Was beachte ich an meinem ersten Tag an meiner neuen Schule? Was erwartet mich in meinem Vorbereitungsdienst? Und was ist eigentlich „guter Unterricht“? Eine intensive Woche voller neuer Erkenntnisse – direkt einsetzbar im eigenen Unterricht – geht zu Ende. Bereits in diesen Tagen wurde das besondere Profil des Studienseminars Braunschweig deutlich und entsprechende Kompetenzen vermittelt:

digital:
Wie fasse ich Arbeitsergebnisse mithilfe eines Padlets zusammen und wie erstelle ich mit meinen Lerngruppen Erklärvideos?

gesund:
Wie kann ich kleine Enspannungsübungen in meinen Berufsalltag einbinden? Wie gestalte ich meine Pausen aktiv und effektiv?

Wir wünschen unseren „Neuen“ einen erfüllenden Start in das Lehramt mit viel Freude und Erfolg.


17.10.2018 - Wie mache ich eigentlich „richtig“ Pause? Aktive Erholung zwischen den Seminarsitzungen am Studienseminar Braunschweig LbS

Entspannung inmitten der Herausforderungen im Lehramt – wie mache ich das eigentlich richtig? Diese Frage wurde am 17. Oktober von Frau Dr. Kathrin Leske, Arbeitspsychologin der Niedersächsischen Schulbehörde, durch motivierende Worte und gezielten Übungen mit Kopf, Herz und Hand beantwortet. Von der Entspannungsübung „Quasimodo“ bis zur Achtsamkeitsübung „Drei-Minuten-Atemraum“ haben angehende Lehrkräfte des Studienseminars ebenso wie Fachleitungen und das Verwaltungsteam spannende Übungen angeleitet durchgeführt. Verbunden mit Literaturempfehlungen und Überlegungen, die Übungen in die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern einzubinden, verging die Pause wie im Flug!

Wie geht es weiter? Schon im November gibt es mit der „progressiven Muskelentspannung“ die nächste aktive Pause. Jeden Monat eine neue Variante in unserem Profil der Gesundheit von Lehrkräften.


23.09. bis 06.10.2018 - Europa macht es möglich: unser diesjähriges Erasmus+ Projekt in Italien

Erasmus+ bedeutet mehr als nur eine Reise in ein anderes europäisches Land. Es ist viel mehr eine Erweiterung des eigenen Horizonts, ein Zuwachs an beruflicher Erfahrung und Sprachkompetenz, eine Inspiration durch eine andere Kultur, und vor allem ein „Boost“ an Selbstbewusstsein und Lebensfreude. 
Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst der Studienseminare Braunschweig und Hannover verbrachten zwei Wochen in Lucca, Italien. 



Unsere Gastschule “Polo Scientifico Tecnico Professionale E. Fermi - G. Giorgi” in Lucca zeigte sich unseren Teilnehmern als eine sehr offene und gastfreundliche Schule, die Spaß am gemeinsamen Lernen in allen Disziplinen hat. Dies gilt vor dem Hintergrund der Inklusion für ausnahmslos JEDE Schülerin und JEDEN Schüler, wodurch Italien als europäisches Vorzeigebeispiel mit mehr als 40jähriger, gelebter Inklusion seinem Ruf gerecht wird. 
Lucca, unsere Gastschule und unsere italienischen Kolleginnen und Kollegen hinterließen bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern intensive Eindrücke in unseren Köpfen, Händen und vor allem Herzen. 

Grazie a tutti. 


12.09.2018 - Ausgleich im Berufsalltag als Lehrkraft? Yoga am Studienseminar Braunschweig LbS als aktive Pause im September

Wie schaffe ich mir im Berufsalltag einen gesunden Ausgleich? Wie sammele ich Kräfte und starte nach einer Pause wieder richtig durch?

Unser Motto im September: Prävention durch Yoga in kollegialer Runde. Gesundheit stärken und erweitern.

Fast 30 Kolleginnen und Kollegen haben am 12.09. an der aktiven Pause im Studienseminar teilgenommen. In diesem Monat hat mit Lena Haslacher eine unserer Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst die Leitung übernommen. Die ausgebildete Power-Yoga-Lehrerin führte sehr motivierend und professionell durch die aktive Pause. Die sich lösenden Verspannungen waren im Raum deutlich zu hören ;-). Voller Energie und Konzentration ging es anschließend hochmotiviert wieder in die Seminarsitzungen.

Wie geht es weiter? Bis Ende des Jahres freuen wir uns auf die Atemübung Quasimodo, den 3-Minuten-Atemraum, progressive Muskelentspannung oder Stretching für den gesunden Rücken. So finden alle bei uns am Seminar „ihr Ding“.


1. bis 08.09.2018 - Wie ist die berufliche Aus- und Weiterbildung in Dänemark organisiert? Aufschlag zu neuen strategischen europäischen Partnerschaften!

Das Studienseminar Braunschweig für das Lehramt an berufsbildenden Schulen bieten allen im Seminar ausgebildeten Lehrkräften jährlich die Teilnahme an internationalen Projekten. Wir möchten unseren Lehrkräften Türen öffnen und umfassende interkulturelle Kompetenzen vermitteln. Nach der Qualifizierung in unserem Studienseminar können Sie Mobilitäten im Rahmen von Erasmus+ beantragen, durchführen und evaluieren. Und wir bereiten die kommenden Jahre bereits für Sie vor!

Dazu bilden wir für Sie immer neue Netzwerke. Ein Beispiel gefällig? In Kooperation mit den gewerblich-technischen berufsbildenden Schulen der Region Braunschweig haben wir Sonderborg in Dänemark besucht und mit den Verantwortlichen dieser Ausbildungsregion die zukünftige Zusammenarbeit und einen möglichen Austausch von Bildungspersonal diskutiert. Vom Ausbildungsleiter des weltweiten Player Danfoss bis zur Schulleitung der deutschen Schule vor Ort waren alle sehr interessiert dabei. Viele Eindrücke – unter anderem sehr interessante Ansätze der Binnendifferenzierung – bringen wir mit ins Seminar. Einige davon werden am 22. November – dem 1. Tag der internationalen Bildung am Studienseminar Braunschweig LbS – vorgestellt.

von links: OStD' Marianne Broska, OStD Frank Wachsmann, Lucienne Pobellier (International Brigth Green Engineering) OStD Jürgen Beißner, OStD Robert Ottens, OStD Carsten Melchert


24. und 25.08.2018 - Wie bereite ich als Lehrkraft ein Projekt im Rahmen von Erasmus+ vor?

Das Studienseminar Braunschweig für das Lehramt an berufsbildenden Schulen bietet eine besondere Zusatzqualifikation an!

Die Erasmus+ Fahrt zu unserer Partnerschule Polo Scientifico Tecnico Professionale Fermi-Giorgi in Lucca (Italien) in langjähriger Zusammenarbeit mit dem Studienseminar Hannover für das Lehramt an berufsbildende Schulen haben wir gemeinsam mit unseren angehenden Lehrkräften vorbereitet. An zwei Tagen haben wir konzentriert und humorvoll für das diesjährige Erasmus+ Projekt …

  • die EU Bildungsprogramme erfasst,
  • Anträge gestellt und Verträge geschlossen,
  • Italienisch geübt,
  • das Bildungssystem Italiens diskutiert,
  • uns mit Besonderheiten von Land und Leuten sowie der politischen Lage auseinandergesetzt,
  • Teams gebildet,
  • die Route festgelegt und
  • organisatorische Fragen geklärt!

Fazit: Alle sind fit für Italien! „Lucca, stiamo arrivando! A presto…”


23.08.2018 - Brisante Themen lernwirksam in den Chemieunterricht einbinden: Das Chemie-Seminar unternimmt eine Exkursion in die Schachtanlage Asse II

Stets brisant, regional relevant: Wohin mit den radioaktiven Abfällen? Und wie binde ich eine solche Lernsituation kompetenzorientiert in meinen Unterricht ein?

Die Seminargruppe mit dem Unterrichtsfach Chemie unternahm eine Projektfahrt zu dem Salzstock, in dessen Kammern radioaktives Material lagert. Umweltschutz, Atombau und Elementarteilchen, Umgang mit Gefahrstoffen sowie Radioaktivität selbst sind hochaktuelle Themen, die auch im beruflichen Chemieunterricht anzutreffen sind. Gemeinsam wurde die Exkursion geplant, durchgeführt und reflektiert. Direkte, selbsterlebte Erfahrungen, die nun direkt im eigenen Unterricht umgesetzt werden können.


22.08.2018 - Wie bleibe ich als Lehrkraft gesund? Erste aktive Pause am Studienseminar

Die Gesundheitsförderung unserer Lehrkräfte liegt uns am Seminar besonders am Herzen. Alle unsere Auszubildenden lernen ab sofort einmal im Monat eine neue Möglichkeit kennen, Pausen entlastend in den Berufsalltag einzubinden.

Unser Motto: Prävention in kollegialer Runde. Gesundheit stärken und erweitern.

Auf freiwilliger Basis gab es am 22. August erstmalig die Möglichkeit, die Zeit zwischen zwei Seminarsitzungen mit einer aktiven Pause zu gestalten. Klaus Wiedemann, Fachkraft für Arbeitssicherheit der Niedersächsischen Landesschulbehörde hat mit 20 unserer Lehrkräfte und Mitarbeiter*innen Bewegungsformen des Qi Gong geübt. Bei sommerlichem Wetter stieg auf unserem grünen Innenhof nicht nur die Stimmung. Voller Energie und Konzentration ging es anschließend hochmotiviert wieder in die Seminarsitzungen.

Wie geht es weiter? Bis Ende des Jahres freuen wir uns auf Yoga, die Atemübung Quasimodo, den 3-Minuten-Atemraum, progressive Muskelentspannung oder Stretching für den gesunden Rücken. So finden alle bei uns am Seminar „ihr Ding“.




Weitere Berichte und Fotos in der Rubrik "Chronik" ...



Eine Schülerin mit Buch und Logo des Studienseminars

europäisch

Europäisch ausgerichtet sind wir in der Zusammenarbeit mit Partnerschulen und im Hinblick auf Ihre interkulturelle Bildung.

Wir arbeiten in länderübergreifenden Projekten und europäischen Bildungsprogrammen und bieten Ihnen den Erwerb des „Europasses“ an, einer Zusatzqualifikation zur Stärkung europäischer Kontakte an Schulen.

gesund

Gesund leben, arbeiten und im Lehrerberuf gesund bleiben, auch hierauf liegt ein Fokus unseres Seminars.

Wir achten auf Sie und zeigen Ihnen Wege auf, wie Sie gesund mit Belastungen umzugehen lernen.

In der familiären Atmosphäre unseres Seminars leben wir Achtsamkeit und schaffen den Rahmen für positives Denken.

individuell

Individuell begegnen wir Ihnen auf Augenhöhe, sehen jeden mit seinen Voraussetzungen und Fähigkeiten und bieten Ihnen in transparenter Form Kontakt, Gespräch sowie Beratung.

Wir nehmen uns Zeit für Sie, unterstützen und begleiten Sie in der Entwicklung Ihrer Lehrerpersönlichkeit.

digital

Digitales ist für uns Lebenswirklichkeit und Alltag. Wir unterstützen Sie dabei, Ihren Unterricht mit digitalen Medien sinnvoll und lernwirksam zu gestalten.

Wir nutzen selbstverständlich neue Medien in unseren Seminarsitzungen und erproben die Gestaltung moderner Lernumgebungen.

Digitale Didaktik bedeutet für uns, dass wir vielfältige Begegnungen für Austausch und Zusammenarbeit schaffen, an Projekten arbeiten und uns vernetzen.