Vorherige - 2014

19.11.2014 - Begrüßung der Referendarinnen und Referendare 14-11

18.11.2014 - 4. Tag der Pflege und Gesundheit an der Helene-Engelbrecht-Schule

An der Helene-Engelbrecht-Schule wurde der 4. Tag der Pflege und Gesundheit, eine Fortbildung zum Thema "Umgang mit schwierigen Schülerinnen und Schülern", durchgeführt.

Frau Prof. Uta Oelke, von der Hochschule Hannover und Giesela Ruwe, Leiterin der Krankenpflegeschule des Universitätsklinikums Göttingen, referierten zu aktuellen Studien bezüglich des Zusammenhangs zwischen erlebter psychischer Belastung im Lehrerberuf und dem Umgang mit Schülerinnen und Schülern.

In den anschließenden Workshops entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an exemplarischen Problemsituationen aus dem Unterricht, relevante Lösungsstrategien mit Methoden des Szenischen Lernens.

In der Abschlussrunde wurden der Vortrag und die praktischen Übungen der Workshops als sehr hilfreich zur Bewältigung des Unterrichtsalltags herausgestellt.

Auch dieses Mal wurde die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Studienseminar Braunschweig und mit Unterstützung des Cornelsen Verlags ausgerichtet. Darüber hinaus hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit sich am Büchertisch des Cornelsen Verlags über die aktuelle Fachliteratur aus Pflege und Gesundheit zu informieren.

Für November 2015 ist der 5. Tag der Pflege und Gesundheit vorgesehen.

18.10. bis 02.11.2014 - Erasmus+ Projekt: Fahrt nach Sonderburg/Dänemark

-Durchführungsphase-

Eine Gruppe von Referendarinnen und Referendaren aus den Studienseminaren Braunschweig und Hannover lernen unter dem Arbeitstitel "Lehrerausbildung und Schule in den nordischen Ländern - Struktur, Ausbildung und Inklusion" das Bildungssystem in Dänemark kennen.

Seit Mai 2014 bereiteten sich die jungen Lehrkräfte auf das Projekt mit der dänischen Partnerschule vor:

  • Kennenlernen der europäischen Bildungsprogramme
  • Landeskunde
  • Sprachtraining Dänisch
  • Dänisches Bildungs- und Berufsausbildungssystem
  • Vorbereitung der Hospitationen und Unterrichtsversuche
  • Planung der Reise als Klassenfahrt
  • Durchführung der Fahrt mit zwei Kleinbussen etc.

15.10.2014 - Erlebnispädagogik

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik und des Sportseminars nahmen an einer sportpraktischen Qualifizierungsmaßnahme auf der Anlage des Hochseilgartens Bad Harzburg teil.

09.07.2014 - Verleihung "Europass Mobilität"

206 niedersächsische Auszubildende haben im Rahmen einer Feierstunde im Celler Schloss aus den Händen der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt einen "Europass Mobilität" erhalten. Das EU-Dokument dient zum Nachweis von Lernaufenthalten im europäischen Ausland. Der "Europass Mobilität" gibt unter anderem einen Überblick über die Abschnitte der Berufsbildung, die im Ausland durchgeführt wurden.

Die Feierstunde im Celler Schloss war für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Leonardo-da-Vinci Projekts der Studienseminare Braunschweig und Hannover eine würdige Ehrung und die Gelegenheit eines Wiedersehens ein halbes Jahr nach der Reise ins Baskenland im Herbst 2013.

17.06.2014 - Bezirkssportfest 2014

Unter Leitung mit der BBS I Gifhorn fand eine intensive Auseinandersetzung mit den Sportarten Beachsoccer und Disc-Golf auf dem Sportgelände des Tankumsees statt.

Weiterlesen ...

Mai 2014 - Begrüßung der Referendarinnen und Referendare 14-05

30.04.2014 - Abschlussveranstaltung mit der Lehrgangsgruppe 12-11

Im Beisein von Familienangehörigen, Schulleitungen, Ausbildungslehrkräften und Ausbildern des Studienseminars wurde am 30.04.2014 15 Referendarinnen und Referendaren des Lg. 12-11 in einer feierlichen Veranstaltung die Zeugnisse übergeben.

29.04.2014 - Nachhaltigkeitsprojekt

Die Jury des Nationalkomitees der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" zeichnete das Nachhaltigkeitsprojekt des Studienseminars "Schülerinnen und Schüler Nachhaltigkeit erleben lassen" zum zweiten Mal als offizielles Projekt der Weltdekade für den Zeitraum 2013/2014 aus.

Die Übergabe der Auszeichnung fand am 29. April 2014 im Zentrum für Umweltkommunikation in Osnabrück statt.

April 2014 - Seminargruppe Englisch

Neue Technologien sind aus dem Englischunterricht nicht mehr wegzudenken. Digitale Wörterbücher, interaktive Tafeln und Mikrofone, Tablets/iPads sind integrative Bestandteile geworden. Hier ein Beispiel eines Trailers, der mit viel Engagement und Spaß von den Lehrerinnen und Lehrern im Vorbereitungsdienst produziert wurde.

23. und 24.03.2014 - Vorbereitender Besuch in Dänemark

Am 23. und 24.03.2014 reisten Ausbildende der beiden Studienseminare Braunschweig und Hannover nach Sonderburg/Dänemark um vor Ort das ERASMUS+ - Projekt für das Jahr 2014 vorzubereiten.
Der zweite Partner für die Projektfortsetzung in 2015 ist ein finnisches College in Lappeenranta.

Thema des Projekts 2014/2015: "Lehrerausbildung und Schule in den nordischen Ländern- Struktur, Ausbildung und Inklusion"

12. und 13.03.2014 - Dienstbesprechung der Ausbildenden des Studienseminars Braunschweig in Bad Gandersheim

Thema: "Kreativ die Zukunft des Studienseminars gestalten"

19.02.2014 - Die giz am Studienseminar

Die Referendarinnen und Referendare aller Jahrgänge wurden umfassend über die Belange der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit aus erster Hand von Herrn Dr. Winter informiert. Dabei kamen Aufgaben, Projekte und Einbringungsmöglichkeiten für Lehrkräfte aus dem niedersächsischen Schuldienst zur Sprache. An den interessierten Nachfragen konnte man ein großes Interesse der Anwesenden ablesen, auch mal "draußen" in der Welt zu arbeiten.

19.02.2014 - Besuch von Herrn OStD Kornek - Schulleiter der Johannes-Selenka-Schule

Ein Expertengespräch besonderer Art hatte der Lehrgang 12-11 im Rahmen ihres Pädagogischen Seminars. Den Lehrkräften im Vorbereitungsdienst stand der Schulleiter der "Johannes-Selenka-Schule" in Braunschweig, Herr OStD Hubert Kornek, Rede und Antwort. Das Angebot wurde durch die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst gerne angenommen und ausgiebig genutzt. Neunzig Minuten beantwortete Herr Kornek Fragen aus dem schulorganisatorischen Bereich, gab den zukünftigen Lehrkräften Hinweise für ihre Bewerbung und verband die Ausführungen auch mit privaten Erlebnissen.
Es war eine kurzweilige Veranstaltung, die allen Beteiligten viel Freude gemacht hat.

19.02.2014 - Das Schulunternehmen PEMEKO

Eine Klasse der Berufsfachschule Wirtschaft von den BBS Peine stellte ihr Schulunternehmen PEMEKO (für: Peiner Medienkoffer) vor.

Die Schülerinnen und Schüler berichteten von ihrer täglichen Arbeit im Schülerunternehmen und beantworteten die zahlreichen Fragen der Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst. Die PEMEKO hat sich auf die Zusammenarbeit und den Verkauf von Medienkoffern für Lehrkräfte spezialisiert. Dabei führen die Schülerinnen und Schüler die Tätigkeiten in dem Schülerunternehmen weitgehend selbstständig und eigenverantwortlich aus. In den Abteilungen Einkauf, Verkauf und Finanzierung lernen sie die Abläufe eines Einzelhandelsunternehmens praxisnah kennen. Ihr Motto lautet: "Wir sind junge Unternehmer!"

Am Verkaufsstand der PEMEKO hatten die Referendarinnen und Referendare die Möglichkeit sich vom Sortiment und der Warenpräsentation des Schülerunternehmens zu überzeugen. Für die Schülerinnen und Schüler war es noch einmal die Möglichkeit Wirtschaft live zu erleben und viele Verkaufsgespräche zu führen.

7. bis 15.02.2014 - Schneesportseminar

Zum 7. Mal fand das Schneesportseminar der Studienseminare Braunschweig und Hannover für angehende Sportlehrkräfte und Zusatzqualifikanten statt.

Das im Vorjahr eingeführte Angebot eines Snowboardkurses für Anfänger und Fortgeschrittene wurde in diesem Jahr erfolgreich weitergeführt. Lehrende waren Teilnehmer des Vorjahreskurses.

15.01.2014 - Inklusion - Was kommt auf uns zu?

Für alle Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und Ausbildende fand eine Informationsveranstaltung zu dem Thema "Inklusion - Was kommt auf uns zu?" statt. Nach dem Impulsreferat durch Herrn Günther Hoops, Ansprechpartner für die Berufseinstiegsschule im Niedersächsischen Kultusministerium, stand dieser für Fragen rund um das Thema "Inklusion" zur Verfügung.